banner_kolping-urlaub_207_150

Radtour Wegekreuze

Home Kontakt

DSC_1279Fahrradtouren in das Umfeld von Warendorf gehören zum Programmangebot der Warendorfer Kolping-Senioren. So hatten sich am vergangenen Donnerstagnachmittag zwanzig Mitglieder dieser Altersgruppe zu einer Tour nach Beelen eingefunden, die Heinz Büscher und Paul Wiedenlübbert vorbereitet hatten. Der Weg führte die Gruppe zunächst durch Dackmar, um hier das Hofkreuz der Familie Hubert Schräder  - Bals zu besichtigen. Aus der Dokumentation „ Warendorfer Wegebilder und Hofkreuze“ ist zu entnehmen, dass das Kreuz vor dem Krieg, vermutlich durch Nationalsozialisten,  zerstört wurde . Nach der Restaurierung im Jahr 1987 wurde das Kreuz im Januar 1988 eingeweiht. Ein weiterer Halt wurde in Dackmar am Bildstock der Familie Wesselmann gemacht. An der Restaurierung,  des im September 2015 wieder eingeweihten Bildstockes, waren maßgeblich Mitglieder der Warendorfer Kolpingsfamilie beteiligt. Nach einer kurzen Maiandacht radelten die Kolpinger über die Ems um vor dem Axtbach auf einem radfahrerfreundlichen Weg Beelen zu erreichen. Hier waren sie Gäste im Café „hueftgold“.
Die Rückfahrt ging ein wenig schneller, denn dunkle Wolken zogen auf.
Mit dem Verlauf waren alle sehr zufrieden  und mit einem herzlichen „Danke“ an die Organisatoren ging man auseinander.

 

 

 

DSC_1280

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Datenschutzerklärung - Impressum - Warendorf 2018

 

 


Datenschutzerklärung - Impressum - Warendorf 2019

 

So finden Sie uns:

map
Kolpinghaus_1
FB_FindUsOnFacebook-500