Jahreshauptversammlung

Home Kontakt

Zur Jahresversammlung hatte das Leitungsteam der Seniorengruppe der Kolpingsfamilie  eingeladen. Zu der Versammlung waren von der altersmäßig größten Gruppe der Kolpingsfamilie  nur relativ wenige Mitglieder am Mittwochnachmittag ins Kolpinghaus gekommen. Vermutlich hat die mögliche Gefährdung durch den Coronavirus dazu beigetragen.
Mit dem Verlauf der Versammlung waren die Mitglieder die  gekommen waren, sehr  zufrieden, denn den Auftakt bildete ein gemeinsames Kaffeetrinken und ein Film zum Thema „Warendorf aus der Vogelperspektive.“  Heinz Fellhölter kommentierte den sehenswerten Film, den Sohn  Martin mit Hilfe einer Drohne aufgenommen  hat.
Nachdem die Anwesenden der  verstorbenen Mitglieder des vergangen Jahres gedacht hatten, erstattete Heinz Büscher den Jahresbericht. Danach wurde  im Januar mit der <Besichtigung der Krippe in der Kappelle des Clemens- Hospitals in Münster. Begonnen. Guten Zuspruch fanden die Fahrradtouren nach Einen, Beelen und Telgte. Zusammen  mit Kolpingmitgliedern des Bezirksverbandes fand eine Wallfahrt nach Eggerode statt. Ein Höhepunkt des geselligen Beisammenseins war das „Jubiläums-  Sommerfest“ in Hüsemanns Garten. Gute Resonanz fand auch der Vortrag von Jürgen Gausebeck von der Kreispolizeibehörde . Anschaulicher wurde der Jahresbericht mit Fotos die Manfred Koch mitgebracht hatte . An dem recht überschaubaren Kassenbericht hatten die Kassenprüfer und die Versammlung keine Bedenken, so dass dem Kassenwart  Paul Wiedenlübbert und dem Leitungsteam einstimmig Entlastung erteilt wurde. Für Erich Dunker wurde Heiner Dahlhoff neuer Kassenprüfer. In der abschießenden Gesprächsrunde wurde um Anregungen für die Gestaltung der Zusammenkünfte gebeten.

DSC_0272

v.l. Heinz Fellhölter zeigte den Film

 

 

 


Datenschutzerklärung - Impressum - Warendorf 2018

 


Datenschutzerklärung - Impressum - Warendorf 2019

 

So finden Sie uns:

map
Kolpinghaus_1
FB_FindUsOnFacebook-500